Rufen Sie uns an:

Blog

Den Garten winterfest machen

Im Herbst sammelt sich im wahrsten Sinne des Wortes etwas an. Zum Beispiel das Laub der zahlreichen Bäume, das sich in den Dachrinnen, auf dem Rasen oder im Gartenbeet festsetzt. Handanlegen ist angesagt. Aber nicht überall. Auf Beeten kann man das Laub liegen lassen, im Rasen muss man es entfernen, weil das Gras sonst verfilzt und erstickt und im Frühling braune Kahlstellen zurückbleiben.

Kontakt aufnehmen       Kontakt      0844 802 166
Sonja Siepmann, Kundenberaterin & Verkaufsleiterin
Unsere Kundenberaterin Sonja Siepmann berät Sie gerne in Bezug auf eine bedürfnisgerechte Reinigung Ihrer Liegenschaften.

Sträucher und Bäume müssen zurückgeschnitten werden, damit sie fürs kommende Jahr wieder Kraft für den Austrieb haben. Aber aufgepasst, nicht alle Bäume kann man bei gleicher Temperatur zurückschneiden. Obstbäume zum Beispiel schneidet man am besten vor dem Austreiben, also im November oder April, zurück. Ganz wichtig ist auch die frühzeitige Reservation des Häcksel-Dienstes. Bitte beachten Sie, dass nasses Laub auf Gehwegen zu Rutschgefahr führt. Und nicht vergessen: Im Herbst werden schon die ersten Frühblüher fürs kommende Jahr gesetzt.

Um den Garten winterfest zu machen, ist also einiges an Arbeit angesagt. Und die lässt sich nicht aufschieben.

Unsichtbare lebendige und technische Welt

Oft ist es uns nicht bewusst, wie viel Getier, kleiner und grösser, unsere direkten Nachbarn sind. Der Garten lebt  und es wohnen da viele kleine Nützlinge. Wer den Garten winterfest macht, kann sich im Vorfeld zum Beispiel im Internet informieren, wie diese Nützlinge geschont werden können. So unterstützen Sie den Lauf der Natur.

Rost rostet dort, wo zu lange gerastet oder wo nicht gepflegt wird. Oftmals werden Gartengeräte draussen vergessen. Weil’s drinnen wärmer ist, gehen wir weniger nach draussen und schon sind Hacken und andere Geräte aus dem Leben aus dem Sinn.  Klar, dass sie in der kältesten Zeit des Jahres Schaden nehmen. Der regelmässige Kontrollgang durch den Garten ist darum unablässig.

Gartenanlagen im Abo pflegen lassen

Den Garten winterfest zu machen, braucht viel Zeit und ein entsprechendes Wissen über Rasen, Laub, Gartentöpfe, winterharte Pflanzen und vieles mehr. Als Hobbygärtner mit dem grünen Daumen werden Sie wissen, wo Sie ansetzen müssen. Doch manchmal braucht es Hilfe von aussen. Bei grossen Gartenanlagen zum Beispiel. Wenn noch kein Hauswart angestellt wurde oder wenn man lieber auf eine Firma wie A Plus zugreift, deren Mitarbeiter es gewohnt sind, Gärten winterfest zu machen.

Eine Gartenanlage, zum Beispiel von Firmen, muss regelmässig gepflegt werden – das ganze Jahr über. Anstatt jedes Jahr neue Offerten anzufordern, bietet A Plus ein Jahres-Abo an. Für Sie bedeutet das: Ihr Garten wird rundum und zu jeder Jahreszeit von Profis gepflegt. Es lohnt sich auch auf den Winter, damit zu beginnen. Damit Ihre Gartenanlage in besten Händen ist.

Blogs zum Thema